Hier tippen
Schliessen
Wenn hier kein Spielschein angezeigt wird, liegt das vermutlich daran, dass Du einen Adblocker installiert hast.

Dieser Spielschein wird bereitgestellt von www.lotto.de

90 Millionen Jackpot 90 Millionen Jackpot
Jackpot

Gewinnzahlen

5 aus 50
2 aus 10
Video der Ziehung

Gewinnquoten

So einfach geht
der Eurojackpot
So einfach geht's

  1. 1 Jackpot

    Jeden Freitag die Chance auf 10 MI0. €
  2. 2 Tipp

    Nie mehr den Spielschein verlieren.
  3. 3 Ziehung

    Freitags schon auf Samstag freuen.

Alle Videos im Überblick

Die aktuelle Ziehung der Eurojackpot Gewinnzahlen haben wir für Dich aufgezeichnet. Du kannst Dir die Ziehung also jederzeit ansehen. Alle Videos findest Du auf unserem Youtube-Channel.

Gewinnabfrage

Gewinnzahlen hier eingeben

5 aus 50
+
2 aus 10

oder auswählen

noch 5 aus 50 Zahlen auswählen
    noch 2 aus 10 Zahlen auswählen

      gezogene Gewinnzahlen vom 11.07.2016
        +

          Gewinnquoten

          18 Länder. Jeden Freitag die Chance auf mindestens

          10 Mio. € und mehr.

          • Schweden
          • Polen
          • Island
          • Finnland
          • Lettland
          • Estland
          • Norwegen
          • Dänemark
          • Deutschland
          • Niederlande
          • Slowenien
          • Kroatien
          • Italien
          • Spanien
          • Ungarn
          • Litauen
          • Tschechien
          • Slowakei

          Schweden

          Schweden

          AB Svenska Spel
          Norra Hansegatan 17
          62180 Visby
          Sweden

          www.svenskaspel.se

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Stockholm

          Einwohner: rd. 9,6 Mio.

          Amtssprache: Schwedisch

          Polen

          Verkaufsstart für Eurojackpot in Polen ist der 09.09 2017

          Polen

          Totalizator Sportowy Sp. z o.o.
          ul. Targowa 25
          03-728 Warszawa
          Poland

          www.lotto.pl

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Warschau (Warszawa)

          Einwohner: rd. 38 Mio.

          Amtssprache: Polnisch

          Währung: Złoty

          Island

          Island

          Íslensk Getspá
          Engjavegur 6
          104 Reykjavík
          Iceland

          https://igvefur.lotto.is

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Reykjavík

          Einwohner: rd. 0,33 Mio.

          Amtssprache: Isländisch

          Finnland

          Finnland

          Veikkaus Oy
          Aku Korhosen tie 2
          FI-00440 Helsinki
          Finland

          www.veikkaus.fi/

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Helsinki

          Einwohner: rd. 5,4 Mio.

          Amtssprache: Finnisch, Schwedisch, finnische Gebärdensprache

          Währung: Euro (EUR)

          Finnland

          46,2 Mio. Euro für finnischen Eurojackpot-Tipper

          Und schon wieder die Finnen!

          Ein besonders glückliches Händchen hatte ein finnischer Eurojackpot-Spieler aus der Region Turku an der Süd-West-Küste Finnlands bei der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot, am Freitag, den 24. Juli 2015. Mit den Gewinnzahlen 6, 12, 15, 20 und 30 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 6 konnte er als einziger Tipper den Jackpot in der Gewinnklasse 1 knacken. Die unglaubliche Summe von 46.154.745,90 Euro ist der dritthöchste Jackpot-Gewinn in diesem Jahr.

          Lettland

          Lettland

          Latvijas Loto
          Meistaru iela 19
          LV-1050 Riga
          Latvia

          www.latloto.lv

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Riga

          Einwohner: rd. 2 Mio.

          Amtssprache: Lettisch

          Währung: Euro (EUR)

          Estland

          Estland

          AS Eesti Loto
          Hallivanamehe 4
          11317 Tallinn
          Estonia

          www.eestiloto.ee

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Tallinn

          Einwohner: rd. 1,3 Mio.

          Amtssprache: Estnisch

          Währung: Euro (EUR)

          Norwegen

          Norwegen

          Norsk Tipping A. S.
          Maasaabekkvegen 20
          2315 Hamar
          Norway

          www.norsk-tipping.no

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Oslo

          Einwohner: rd. 5,1 Mio.

          Amtssprache: Norwegisch (Bokmål und Nynorsk)

          Währung: Norwegische Krone (NOK)

          Dänemark

          Dänemark

          Danske Lotteri Spil A.S.
          Korsdalsvej 135
          2605 Brondby
          Denmark

          www.danskespil.dk

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Kopenhagen

          Einwohner: rd. 5,6 Mio.

          Amtssprache: Dänisch

          Währung: Dänische Krone (DKK)

          Deutschland

          Deutschland

          Deutscher Lotto- und Totoblock
          Der Deutsche Lotto- und Totoblock ist die Gemeinschaft der 16 selbständigen Lotteriegesellschaften in den Bundesländern. Die Gesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks führen die staatlichen Glücksspielangebote bundesweit nach gemeinsamen Grundsätzen durch. Sie verstehen sich als verlässliche, verantwortungsvolle Anbieter von staatlich genehmigten Lotterien und Wetten, die sich streng an den ordnungspolitischen Zielen des Spielerschutzes, der Spielsuchtprävention, der Lenkung des Spieltriebs in geordnete Bahnen, der Abwehr von Begleitkriminalität und der Förderung des Gemeinwohls orientieren.

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Berlin

          Einwohner: rd. 80,8 Mio.

          Amtssprache: Deutsch

          Währung: Euro (EUR)

          Deutschland

          Mit der ersten Juli-Ziehung in 2018 hat sich der Traum vom großen 90-Millionen-Jackpot-Gewinn für zwei deutsche Spielteilnehmer ausgezahlt!

          Der Eurojackpot war seit Start der Lotterie im Jahr 2012 zum fünften Mal auf die maximale Höhe angewachsen. Im Mai 2015 und Oktober 2016 erzielten Spielteilnehmer aus Tschechien und Deutschland (Baden-Württemberg) jeweils Rekord-Gewinne von 90 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Jackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Eurojackpot-Spieler teilten sich den großen Topf und erhielten pro Person 18 Millionen Euro. Zuletzt war der Eurojackpot im Februar 2018 auf 90 Millionen angewachsen. Hier gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland.

          Niederlande

          Niederlande

          Nederlandse Loterij
          Laan van Hoornwijck 55
          2289 DG Rijswijk
          Netherlands

          www.nederlandseloterij.nl

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Amsterdam

          Einwohner: rd. 17,1 Mio.

          Amtssprache: Niederländisch, Friesisch

          Währung: Euro (EUR)

          Slowenien

          Slowenien

          Loterija Slovenije
          Gerbiceva ulica 99
          1000 Ljubljana
          Slovenia

          www.loterija.si

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Ljubljana

          Einwohner: rd. 2,1 Mio.

          Amtssprache: Slowenisch; regional: Italienisch, Ungarisch

          Währung: Euro (EUR)

          Slowenien

          Herzlichen Glückwunsch!

          Slowenischer Eurojackpot-Tipper gewinnt 21 Millionen Euro

          Beim europäischen Song-Contest hätte es geheißen "Twelve points for Slovenia". Bei Eurojackpot, der Lotterie von 14 europäischen Ländern, brachte die Ziehung am Nikolaustag 06.12.2013 fantastische 21 Millionen Euro für einen Glückspilz aus Slowenien. Es ist das erste Mal in der 21-monatigen- Geschichte von Eurojackpot, dass der Hauptgewinn nach Slowenien geht. Mit den Zahlen 1-8-18-25-47 und den beiden Eurozahlen 2 und 7 eroberte ein Slowene die Gewinnklasse 1.

          Die 21.047.334,80 Euro sind das Gewinnereignis schlechthin in der seit rund 20 Jahren unabhängigen kleinen Republik zwischen Alpen und Adria, so bekundete die Lottogesellschaft Loterija Slovenije in Ljubljana gegenüber WestLotto in Münster.

          "Es ist das größte Nikolaus-Geschenk, das je einem Einzelnen in Slowenien zugute gekommen ist", hieß es in Ljubljana.

          Kroatien

          Kroatien

          Hrvatska Lutrija d.o.o.
          Ulica grada Vukovara 72
          10 000 Zagreb
          Croatia

          www.lutrija.hr

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Zagreb

          Einwohner: rd. 4,3 Mio.

          Amtssprache: Kroatisch

          Währung: Kuna (HRK)

          Kroatien

          Der erste...

          ...und der größte!

          Der erste Jackpot im Jahr 2014 ging nach Kroatien! Eine Spielerin aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb hat alle Zahlen und Eurozahlen richtig getippt: Mit den gewonnenen 17 Mio. Euro hat sie sich einen riesigen Jackpot nach Hause geholt!

          Dieser Gewinn ist übrigens auch der größte Einzelgewinn, der jemals in Kroatien gewonnen wurde.

          Italien

          Italien

          SISAL SpA
          Via Alessio di Tocqueville 13
          20154 Milano
          Italy

          www.sisal.it

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Rom

          Einwohner: rd. 60,8 Mio.

          Amtssprache: Italienisch

          Währung: Euro (EUR)

          Spanien

          Spanien

          Once
          Organización Nacional de Ciegos Espanoles

          Calle de la Prado 24
          28014 Madrid
          Spain

          www.juegosonce.com

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Madrid

          Einwohner: rd. 46,6 Mio.

          Amtssprache: Spanisch

          Währung: Euro (EUR)

          Ungarn

          Ungarn

          Szerencsejáték Zrt.
          Csalogány u. 30-32
          1015 Budapest
          Hungary

          www.szerencsejatek.hu

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Budapest

          Einwohner: rd. 9,9 Mio.

          Amtssprache: Ungarisch

          Währung: Forint (HUF)

          Litauen

          Litauen

          UAB "OLIFEJA"
          Olimpieciu str. 15-1
          LT-09237 Vilnius
          Lithuania

          www.olifeja.lt

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Vilnius

          Einwohner: rd. 2,9 Mio.

          Amtssprache: Litauisch

          Währung: Euro (EUR)

          Tschechien

          Tschechien

          SAZKA, a.s.
          K Žižkovu 851
          190 93 Praha 9
          Czech Republic

          www.sazka.cz

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Prag

          Einwohner: rd. 10,5 Mio.

          Amtssprache: Tschechisch

          Währung: Tschechische Krone (CZK)

          Rekordgewinn

          15. Mail 2015

          Rekordgewinn von 90 Millionen Euro

          Zwölf Ziehungen hat es gebraucht, dann gab es einen Glückspilz: Der Rekord-Eurojackpot mit 90 Millionen Euro ist am 15. Mai 2015 geknackt worden. Ein noch unbekannter Spieler aus Tschechien tippte die richtigen Zahlen und gewann den Riesentopf.

          Slowakei

          Slowakei

          TIPOS, National Lottery Company
          Brečtanová 1
          83007 Bratislava 37
          Slovakia

          www.tipos.sk

          Wissenswertes zum Land

          Hauptstadt: Bratislava

          Einwohner: rd. 5,4 Mio.

          Amtssprache: Slowakisch

          Währung: Euro (EUR)

          Statistik

          Unterstütze Dein Glück mit unseren statistischen Angaben, welche Zahl in welcher Häufigkeit gezogen wurde. Oder tippst Du lieber auf eine Zahl, die noch nie gezogen wurde? Hier hast Du die Möglichkeit dazu.

          Statistische Angaben zu Gewinnzahlen beeinflussen nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.

          Unterstütze Dein Glück mit unseren statistischen Angaben, welche Zahl in welcher Häufigkeit gezogen wurde. Oder tippst Du lieber auf eine Zahl, die noch nie gezogen wurde? Hier hast du die Möglichkeit dazu.

          Statistische Angaben zu Gewinnzahlen beeinflussen nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.

          Nach Häufigkeit

          Gemessen an der Häufigkeit der Ziehung.

          $

          Deine Glückszahl

          Wie häufig wurde Deine persönliche Glückszahl schon gezogen? Einfach eingeben und testen.

          Bitte wähle eine Zahl zwischen 1 und 50.
          1

          Gewinnchancen

          Wähle die Gewinnklasse

          GEWINNWAHRSCHEINLICHKEIT

          Top Gewinne

          Hier sind die letzten 10 Höchstgewinne aufgeführt.

          Höchstgewinne
          1
          2
          3
          4
          5
          6
          7
          8
          9
          10

          Pressemeldungen

          Pressesprecher

          Lotterie Eurojackpot - 90 Millionen sind erreicht

          Mit der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot im laufenden Monat März steigt der Eurojackpot auf 90 Millionen Euro. Außerdem gibt es einen Überlauf in die zweite Gewinnklasse, in der weitere 17 Millionen Euro warten.

          Mehr erfahren

          Lotterie feiert 8. Geburtstag - Eurojackpot steht bei rund 88 Millionen Euro

          Eurojackpot hat Geburtstag, wenn auch in schwierigen Zeiten: Die erste Ziehung der Lotterie fand vor acht Jahren statt - am 23. März 2012. Passend dazu steht der Jackpot jetzt bei rund 88 Millionen Euro. Vier neue Großgewinner mit Gewinnsummen über 100.000 Euro gab es bei der Ziehung am vergangenen Freitag (20. März). Damit stieg die Anzahl der Großgewinner (seit Lotteriestart) auf über 2.000 an.

          Mehr erfahren

          Zweitausendster Großgewinn erwartet - Chance auf 76 Millionen bei Eurojackpot

          Gleich elf Großgewinne im sechsstelligen Bereich gab es bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am vergangenen „Freitag, den 13.“. Die oberste Gewinnklasse blieb nun die fünfte Ziehung in Folge unbesetzt, sodass der Jackpot auf rund 76 Millionen Euro anstieg.

          Mehr erfahren

          Suche nach dem 90-fachen Millionär - Wo steckt der Rekordgewinner aus dem Münsterland?

          Drei der vier Spielteilnehmer, die Eurojackpot in Nordrhein-Westfalen am vergangenen Wochenende (7. Februar) zu Millionären gemacht hat, sind mittlerweile bekannt. Doch der Rekordgewinner aus dem Münsterland, der sich den dicksten Fisch geangelt hat, ist nicht dabei. Wo steckt der 90-Millionen-Tipper, der die richtigen Zahlen für den ersten Gewinnrang traf und auf den seither die maximale Jackpotsumme wartet?

          Mehr erfahren

          Rekordsumme in Nordrhein-Westfalen - 90-facher Millionär kommt aus dem Münsterland

          Der erste Gewinner des Eurojackpot im Jahr 2020 kommt aus Nordrhein-Westfalen. Ein WestLotto-Spieler aus dem Münsterland kann einen Rekordgewinn von 90 Millionen Euro erzielen. Bei der Ziehung am Freitagabend (7. Februar) im finnischen Helsinki wurden zusätzlich noch drei weitere Millionäre aus unserem Bundesland ermittelt.

          Mehr erfahren

          90 Millionen Euro - Rekordgewinn geht nach Nordrhein-Westfalen

          Der 90-Millionen-Mega-Jackpot ist geknackt! Am Freitagabend (7. Februar) konnte ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen diesen gewinnen. Dies ist der bisher höchste Lotteriegewinn in diesem Bundesland.

          Mehr erfahren

          Lotterie feiert kleines Jubiläum - Zehnte 90-Millionen-Phase bei Eurojackpot

          Es sind die heiß ersehnten Wochen bei Eurojackpot: Die Ziehungen und Phasen, in denen der Jackpot bei seiner maximalen Summe von 90 Millionen Euro steht und in 18 europäischen Ländern am Freitagabend gespannt auf die Ziehungsergebnisse gewartet wird.

          Mehr erfahren

          90-Millionen-Mega-Jackpot wieder zu haben - Vier Gewinner im zweiten Rang

          Seit sieben Ziehungen ist die oberste Gewinnklasse der Lotterie Eurojackpot nicht geknackt worden. Der Jackpot im obersten Gewinnrang ist jetzt auf seine Höchstsumme von 90 Millionen Euro angestiegen. Der Traum vom großen Mega-Jackpot-Gewinn lebt somit bis kommenden Freitag (7. Februar) weiter. Dennoch gibt es neue Großgewinner.

          Mehr erfahren

          Was man mit 84 Millionen Euro machen kann - Nicht ganz ernst gemeinte Reise-Ideen

          Die Transferperiode der Fußballbundesliga schließt am kommenden Freitag (31. Januar). Etliche Spieler wechseln für hohe Ablösesummen. Am gleichen Tag geht es bei der europäischen Lotterie Eurojackpot um rund 84 Millionen Euro: Am Abend werden im finnischen Helsinki die Gewinnzahlen ermittelt.

          Mehr erfahren

          Deutscher Jubiläums-Millionär - 250. und 251. Millionen-Gewinn bei der Lotterie Eurojackpot

          Die Lotterie Eurojackpot feierte am Freitag (17. Januar) ein Jubiläum. Bei der Ziehung im finnischen Helsinki konnten gleich zwei neue Millionen-Gewinne erzielt werden. Die beiden Spielteilnehmer sind damit der 250. und 251. Millionär der Lotterie.

          Mehr erfahren

          Erste Millionäre des neuen Jahres - Eurojackpot wächst auf rund 53 Millionen Euro

          Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und schon gibt es bei Eurojackpot die ersten Millionäre. Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am letzten Freitag (10. Januar) gab es die ersten beiden Millionäre im neuen Jahr 2020. In der Gewinnklasse 2 mit fünf richtigen Tipps im Feld 5aus50 und einer richtigen Eurozahl freuen sich Spielteilnehmer aus Niedersachsen und der Tschechischen Republik über jeweils 1.037.915,40 Euro.

          Mehr erfahren

          Eurojackpot-Millionäre 2019: Die Hälfte kommt aus Deutschland

          Rekordgewinne, eine Vielzahl an Millionengewinnen und Gewinnbeträge im sechsstelligen Bereich: Die Bilanz des Eurojackpot-Jahres 2019 kann sich sehen lassen

          Mehr erfahren

          Lotterie Eurojackpot - 90 Millionen sind erreicht

          Mit der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot im laufenden Monat März steigt der Eurojackpot auf 90 Millionen Euro. Außerdem gibt es einen Überlauf in die zweite Gewinnklasse, in der weitere 17 Millionen Euro warten.

          Heute Abend (27. März) wurden die Gewinnzahlen 13, 19, 23, 34 und 41 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 8 ermittelt. In der zweiten Gewinnklasse erzielten vier Spielteilnehmer Großgewinne im sechsstelligen Bereich. Die Gewinner aus Nordrhein-Westfalen, Norwegen, Estland und Finnland bekommen 659.116,20 Euro ausgezahlt.

          Auch in der dritten Gewinnklasse gibt es weitere Spielteilnehmer, die sechsstellige Summen gewinnen. Jeweils 155.086,10 Euro gehen nach Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Dänemark, Finnland und Lettland.

          Seit inzwischen sieben Ziehungen ist der Jackpot in der obersten Gewinnklasse nicht geknackt worden. Zuletzt stand dieser am 7. Februar bei seiner Höchstsumme von 90 Millionen Euro: Der Traum vom großen Mega-Jackpot-Gewinn wurde für eine/n deutsche/n Spielteilnehmer/in aus Nordrhein-Westfalen wahr.

          Eine spezielle Chance auf einen Jackpotgewinn gibt es in der kommenden Woche in der Gewinnklasse 2. Da der oberste Rang mit 90 Millionen Euro gedeckelt ist, gibt es einen Überlauf in die zweite Gewinnklasse. Hier steht jetzt ein zusätzlicher Jackpot von 17 Millionen Euro. Im Vergleich zur Gewinnklasse 1, wo die Chance auf einen Treffer bei 1:95 Millionen liegt, ist die Chance im zweiten Gewinnrang bei rund 1:6 Millionen.

          Für die Ziehung am nächsten Freitag (3. April) kann man unter www.lotto.de/eurojackpot mitspielen sowie seinen Tipp in den geöffneten Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet abgeben.

          Lotterie feiert 8. Geburtstag - Eurojackpot steht bei rund 88 Millionen Euro

          Eurojackpot hat Geburtstag, wenn auch in schwierigen Zeiten: Die erste Ziehung der Lotterie fand vor acht Jahren statt - am 23. März 2012. Passend dazu steht der Jackpot jetzt bei rund 88 Millionen Euro. Vier neue Großgewinner mit Gewinnsummen über 100.000 Euro gab es bei der Ziehung am vergangenen Freitag (20. März). Damit stieg die Anzahl der Großgewinner (seit Lotteriestart) auf über 2.000 an.

          Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am letzten Freitag (20. März) wurden im finnischen Helsinki die Gewinnzahlen 9, 14, 28, 30 und 37 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 10 gezogen. Zum „Tag des Glücks“ konnten drei deutsche Spielteilnehmer und ein Tipper aus Ungarn in der Gewinnklasse 2 abräumen. Damit gingen im zweiten Gewinnrang mehr als eine halbe Million Euro nach Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Ungarn. Der genaue Gewinnbetrag beläuft sich auf jeweils 586.260,30 Euro.

          Damit steigt die Anzahl der Spielteilnehmer, die seit der ersten Ziehung am 23. März 2012 mindestens sechsstellige Gewinnsummen erhielten, auf 2.002 an. Bei mittlerweile 418 Ziehungen konnte Eurojackpot 268 Gewinner zu Millionären machen, 145 davon kommen aus Deutschland.

          Den maximalen Gewinn von 90 Millionen Euro konnte zuletzt am 7. Februar 2020 eine Person aus Nordrhein-Westfalen erzielen.

          Der 8. Geburtstag der Lotterie – am 23. März 2012 fand die erste Ziehung statt – fällt in schwierige Zeiten. Viele Menschen machen sich Sorgen um ihre Gesundheit und den Arbeitsplatz. Mit der Lotterie Eurojackpot wollen wir dennoch ein wenig Kontinuität und Hoffnung auf einen Gewinn bieten.

          Am kommenden Freitag (27. März) findet die siebte Ziehung der nun laufenden Jackpotphase statt. Tipps können in den geöffneten Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

          Zweitausendster Großgewinn erwartet - Chance auf 76 Millionen bei Eurojackpot

          Gleich elf Großgewinne im sechsstelligen Bereich gab es bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am vergangenen „Freitag, den 13.“. Die oberste Gewinnklasse blieb nun die fünfte Ziehung in Folge unbesetzt, sodass der Jackpot auf rund 76 Millionen Euro anstieg.

          Ein besonderes Ziehungsjubiläum wird es aller Voraussicht nach am kommenden Freitag (20. März) geben. Möglicherweise wird der 2.000. Großgewinner einen Gewinn von mindestens 100.000 Euro sein eigen nennen können. Denn: Seit dem Start der Lotterie Eurojackpot im März 2012 konnten bei bisher 418 durchgeführten Ziehungen 1.998 Tipps zu Großgewinnern gemacht werden. Das bedeutet, dass es im Schnitt knapp fünf Spielteilnehmer mit mindestens sechsstelligen Gewinnen pro Ziehung gibt. Davon sind stolze 268 Millionengewinne.

          Die Chance, dass ein deutscher Spielteilnehmer den 2000. Großgewinn einstreicht, stehen nicht schlecht. Denn die nationale Gewinnerbilanz bei Eurojackpot ist beeindruckend. Von den bisher 268 Millionengewinnen gingen 145 nach Deutschland. Und auch Mega-Jackpotsummen konnten bereits zwei Mal Deutsche gewinnen. Der jüngste Fall ist gerade mal gute fünf Wochen her: Am 7. Februar räumte ein/e Spielteilnehmer/in aus Nordrhein-Westfalen 90 Millionen Euro ab.

          Bei den Großgewinnen zwischen 100.000 bis 90 Millionen Euro liegt Deutschland mit 979 Gewinnen unangefochten auf dem Spitzenplatz der inzwischen 18 europäischen Länder, die mit insgesamt 33 staatlichen Lotteriegesellschaften Eurojackpot veranstalten. Auf den Plätzen zwei und drei liegen Finnland (265) und Dänemark (200). Bei den deutschen Bundesländern sind Nordrhein-Westfalen (264), Bayern (153) und Baden-Württemberg (149 Großgewinne) auf den vordersten Plätzen.

          Bei der jüngsten Ziehung der Lotterie am „Freitag, den 13.“ konnten in der Gewinnklasse 2 drei Spielteilnehmer aus Bayern, Dänemark und Ungarn groß punkten. Sie erhielten jeweils 832.409 Euro. Im dritten Gewinnrang gab es acht weitere Großgewinner mit Gewinnsummen im sechsstelligen Bereich. Hier gehen 110.171,70 Euro nach Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz (2 x), Slowenien, Finnland und Dänemark (2 x).

          Wer bei der Ziehung am 20. März (Freitag) dabei sein will und sich die Chance auf den 76 Millionen-Jackpot nicht entgehen lassen möchte, kann in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de seinen Tipp abgeben.

          Suche nach dem 90-fachen Millionär - Wo steckt der Rekordgewinner aus dem Münsterland?

          Drei der vier Spielteilnehmer, die Eurojackpot in Nordrhein-Westfalen am vergangenen Wochenende (7. Februar) zu Millionären gemacht hat, sind mittlerweile bekannt. Doch der Rekordgewinner aus dem Münsterland, der sich den dicksten Fisch geangelt hat, ist nicht dabei. Wo steckt der 90-Millionen-Tipper, der die richtigen Zahlen für den ersten Gewinnrang traf und auf den seither die maximale Jackpotsumme wartet?

          Der Betrag von 90 Millionen ist in jeder Hinsicht besonders, schließlich gab es noch nie vorher einen so hohen Lotteriegewinn in Nordrhein-Westfalen. Und auch bundesweit steht der Millionär ganz weit oben im Ranking der Top-Lotteriegewinne aller Zeiten. Erst einmal gingen 90-Eurojackpot-Millionen nach Deutschland: Im Jahr 2016 in die Region Schwarzwald, Baden-Württemberg.

          Andreas Kötter, Geschäftsführer von WestLotto: „So viel können wir verraten: Der neue Multimillionär hat seine Spielquittung am Dienstag, den 4. Februar, in einer WestLotto-Annahmestelle im Münsterland gespielt. Sein Glückstipp bestand aus neun Tippreihen, was einem Spieleinsatz von 18,50 Euro entspricht. Wir hoffen darauf, der Gewinnerin oder dem Gewinner möglichst bald von Herzen gratulieren zu können.“

          Die möglichen Gründe dafür, warum sich der oder die Gewinner noch nicht gemeldet haben, können ganz vielfältig sein: Vielleicht berät sich gerade eine Spielgemeinschaft, wie sie mit dieser riesigen Summe umgehen soll und wer als Sprecher der Gruppe agieren wird. Vielleicht kommt jetzt auch erst jemand aus dem Urlaub von einem weit entfernten Ort zurück, der die tolle Nachricht noch gar nicht mitbekommen hat.

          Der Check, ob die eigene Spielquittung 90 Millionen wert ist, geht am einfachsten in den WestLotto-Annahmestellen. Dort werden die Quittungen durch das Personal auf mögliche Gewinnfälle direkt und sicher an den Lotterie-Terminals gescannt. Auf der Rückseite der Spielquittungen ist auch eine Rufnummer aufgedruckt. Der Gewinner kann auf diesem Weg direkt mit WestLotto in Verbindung treten.

          Die drei NRW-Millionäre vom vergangenen Freitag (7. Februar) kommen aus dem Kreis Viersen, dem Raum Wuppertal und dem Raum Hagen. Sie erhalten je rund 1,4 Millionen Euro und stehen bereits in Kontakt mit der WestLotto-Gewinnerbetreuung.

          Bei der letzten Ziehung am Freitagabend (7. Februar) war es zu einem Überlauf des Jackpots aus dem obersten Gewinnrang in die zweite Gewinnklasse gekommen. Dort hatte sich ein zusätzlicher zweiter Jackpot von 16 Millionen Euro gebildet. Gleich 14 Spielteilnehmer, davon zehn aus Deutschland, wurden so zu weiteren Millionären. Neben den drei Nordrhein-Westfalen erhielten jeweils 1.391.535,60 Euro Tipper aus Baden-Württemberg (3x), Bayern (2x), Hessen, Rheinland-Pfalz, Italien, Dänemark, Finnland und Ungarn.

          Der bisher höchste Lotteriegewinn in Nordrhein-Westfalen stammt ebenfalls aus dem Jahr 2016. Am 25. März wurden damals 76,8 Millionen Euro im Rheinland gewonnen.

          Rekordsumme in Nordrhein-Westfalen - 90-facher Millionär kommt aus dem Münsterland

          Der erste Gewinner des Eurojackpot im Jahr 2020 kommt aus Nordrhein-Westfalen. Ein WestLotto-Spieler aus dem Münsterland kann einen Rekordgewinn von 90 Millionen Euro erzielen. Bei der Ziehung am Freitagabend (7. Februar) im finnischen Helsinki wurden zusätzlich noch drei weitere Millionäre aus unserem Bundesland ermittelt.

          Um den Mega-Jackpot von 90 Millionen Euro ging es und die Gewinnzahlen 7, 16, 22, 36 und 44 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 4 brachten die Entscheidung. In der achten Ziehung der laufenden Jackpotperiode konnte ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen als Einziger den ersten Gewinnrang treffen. Seine Glückszahlen hatte der neue 90-fache Multi-Millionär in einer WestLotto-Annahmestelle im Münsterland abgegeben.

          Mit dem Spieleinsatz von 18,50 Euro – dies entspricht einem Eurojackpot-Spielschein mit 9 Tippreihen – wird der Glückspilz zum neuen Rekordgewinner in Nordrhein-Westfalen. Gleichzeitig ist es die Einstellung des bisherigen höchsten deutschen Lotteriegewinns aus dem Jahr 2016. Damals ging die maximal mögliche Gewinnsumme bei der Lotterie Eurojackpot nach Baden-Württemberg, in den Schwarzwald. Der bisher höchste Lotteriegewinn in Nordrhein-Westfalen stammt ebenfalls aus dem Jahr 2016. Am 25. März wurden 76,8 Millionen Euro im Rheinland gewonnen.

          Neben dem Rekord-Millionär gibt es gleich drei weitere Millionen-Gewinne in unserem Bundesland. Da beim Eurojackpot die Gewinnklasse 1 auf 90 Millionen Euro gedeckelt ist, kam es bei der letzten Ziehung am Freitagabend (7. Februar) zu einem Überlauf des Jackpots aus dem obersten Gewinnrang in die zweite Gewinnklasse. Dort hatte sich ein zusätzlicher zweiter Jackpot von 16 Millionen Euro gebildet. Gleich 14 Spielteilnehmer, davon zehn aus Deutschland, wurden so zu weiteren Millionären. Jeweils 1.391.535,60 Euro gehen nach Baden-Württemberg (3x), Bayern (2x), Hessen, Nordrhein-Westfalen (3x), Rheinland-Pfalz, Italien, Dänemark, Finnland und Ungarn.

          Die drei zusätzlichen NRW-Millionäre kommen aus dem Kreis Viersen, dem Raum Wuppertal und dem Raum Hagen. Der Hagener Neu-Millionär hatte genau wie der Viersener Gewinner seinen Glückstipp im Internet unter www.westlotto.de abgegeben. Der Spielauftrag, der im Raum Wuppertal zum Millionengewinn führte, wurde mit einer Kundenkarte von WestLotto in einer Lotto-Annahmestelle gespielt.

          Axel Weber, Sprecher von WestLotto, freut sich mit dem neuen Rekord-Gewinner und den weiteren Millionären: „Nordrhein-Westfalen ist ein Glücksland. Bei der Lotterie Eurojackpot konnten sich nun bereits allein 34 Spielteilnehmer aus unserem Bundesland über Millionen-Gewinne freuen. Ein besonderer Glückwunsch gilt natürlich dem Rekord-Gewinner: Mehr geht nicht!“

          90 Millionen Euro - Rekordgewinn geht nach Nordrhein-Westfalen

          Der 90-Millionen-Mega-Jackpot ist geknackt! Am Freitagabend (7. Februar) konnte ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen diesen gewinnen. Dies ist der bisher höchste Lotteriegewinn in diesem Bundesland.

          Mit den Gewinnzahlen 7, 16, 22, 36 und 44 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 4 gab es im obersten Gewinnrang nur einen Gewinner.

          Andreas Kötter, Chairman der europäischen Gemeinschaftslotterie Eurojackpot und gleichzeitig Geschäftsführer von WestLotto freut sich über den neuen Rekord-Gewinner: „Herzlichen Glückwunsch an den neuen Multi-Millionär. Er ist nicht nur der erste Jackpot-Gewinner des neuen Jahres, sondern stellt gleichzeitig den höchsten Lotteriegewinn ein, den es bisher in Deutschland gegeben hat.“

          In der Gewinnklasse 2 gibt es gleich 14 weitere Millionäre, darunter auch 10 Millionengewinne aus Deutschland. Jeweils 1.391.535,60 Euro gehen nach Baden-Württemberg (3x), Bayern (2x), Hessen, Nordrhein-Westfalen (3x), Rheinland-Pfalz, Italien, Dänemark, Finnland und Ungarn.

          Erst einmal zuvor konnte in Deutschland ein 90-Millionen-Gewinn bei der Lotterie Eurojackpot erzielt werden. Am 14. Oktober 2016 ging die maximale Gewinnsumme der europäischen Lotterie nach Baden-Württemberg. Der bisher höchste Lotteriegewinn in Nordrhein-Westfalen stammt ebenfalls aus dem Jahr 2016. Am 25. März gingen 76,8 Millionen Euro ins Rheinland.

          Zuletzt war der Eurojackpot im alten Jahr, am 13. Dezember 2019, geknackt worden. Es gingen rund 10,5 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen.

          Am kommenden Freitag startet der Eurojackpot erneut bei einer Jackpotsumme von 10 Millionen Euro. Wer mitspielen will, kann seinen Tipp bis kommenden Freitag (14. Februar) in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.lotto.de/eurojackpot abgeben.

          Lotterie feiert kleines Jubiläum - Zehnte 90-Millionen-Phase bei Eurojackpot

          Es sind die heiß ersehnten Wochen bei Eurojackpot: Die Ziehungen und Phasen, in denen der Jackpot bei seiner maximalen Summe von 90 Millionen Euro steht und in 18 europäischen Ländern am Freitagabend gespannt auf die Ziehungsergebnisse gewartet wird.

          Zum insgesamt zehnten Mal seit dem Lotteriestart im Jahr 2012 ist es jetzt soweit, dass der Jackpot diese Summe erreicht und entweder direkt geknackt wird oder in der Folge mehrere Wochen so stehenbleibt.

          Neun Mega-Jackpots

          Während der bisherigen neun Mega-Jackpot-Phasen konnten Spielteilnehmer aus halb Europa zu Multi-Millionären werden. Zu Anfang brauchte es ein wenig Geduld: Nach dem Spielbeginn im März 2012 dauerte es mehr als drei Jahre, bis die Eurojackpot-Summe von 90 Millionen Euro erstmals erreicht werden konnte. Am 15. Mai 2015 gewann dann ein Spielteilnehmer aus der Tschechischen Republik diesen Betrag und konnte sich damit große Wünsche erfüllen.

          Der deutsche Lotterierekord wurde am 14. Oktober 2016 aufgestellt. Diesmal gingen die 90 Millionen in den Schwarzwald.

          Erstmals Jackpot-Teilung

          Am 6. Januar 2017 folgte ein Novum in der Geschichte der 90-Millionen-Jackpots: Erstmals trafen mehrere Spielteilnehmer gleichzeitig die erste Gewinnklasse. Fünf Tipper aus Berlin, Niedersachsen, Hessen, Dänemark und den Niederlanden erhielten jeweils 18 Millionen Euro.

          Erstmals drei 90-Millionen-Jackpots in einem Jahr

          Das Jahr 2018 punktete mit gleich drei Jackpotphasen, ebenfalls ein Novum in der Eurojackpot-Historie. Eine finnische Tippgemeinschaft mit fünf Personen freute sich am 9. Februar über den Mega-Gewinn.

          Im Juli des gleichen Jahres waren dann zwei deutsche Spielteilnehmer die Riesen-Glückspilze: Am 6. Juli gingen jeweils 45 Millionen Euro nach Hessen und Sachsen-Anhalt. Dies war das Ende einer besonders bemerkenswerten Jackpotphase. Die beiden Gewinner konnten erst in der 15. Ziehung in Folge, davon sieben Ziehungen mit einem 90-Millionen-Mega-Jackpot, ermittelt werden.

          Im November 2018 folgte schließlich die dritte 90-Millionen-Jackpotphase innerhalb des Kalenderjahres. Nach elf Ziehungen, davon erneut vier mit einem 90-Millionen-Jackpot, waren es wieder fünf Gewinner, die gleichzeitig den obersten Gewinnrang teilten. Somit gingen 18 Millionen Euro nach Hamburg, Hessen, Finnland, Italien und Spanien.

          Wiederholung in 2019

          Im vergangen Jahr wiederholte sich zur Freude der Eurojackpot-Spieler das Triple. Am 10. Mai 2019 war es soweit, der Mega-Jackpot war fällig: Gewinner aus Nordrhein-Westfalen und Polen erhielten jeweils 45 Millionen Euro.

          Am 23. August freute sich erneut eine finnische Tippgemeinschaft über einen 90-Millionen-Gewinn. Presse, Funk- und Fernsehen berichteten damals aus der finnischen Kleinstadt, in der der Glückstipp abgegeben wurde. Der Tippzettel hatte gleich 50 Bürger von Siilinjärvi zu Millionären gemacht. Passend dazu gab es ein fröhliches Event in dem Supermarkt, wo der Eurojackpot-Tipp gespielt wurde: Kaffee und Kuchen für Gewinner und Besucher des Geschäfts.

          Den neunten und bisher letzten geknackten 90-Millionen-Jackpot gab es im Herbst 2019. Am 22. November gewannen drei Spielteilnehmer aus Bayern, Hessen und Ungarn jeweils 30 Millionen Euro.

          Wer holt den zehnten 90-Millionen-Jackpot?

          Mit Spannung blicken natürlich auch jetzt wieder viele Lotteriefans auf den kommenden Freitagabend (7. Februar). Dann wartet erneut ein Jackpot mit der maximalen Summe von 90 Millionen Euro. Wird es wieder deutschen Spielteilnehmern gelingen, bei der europäischen Lotterie groß abzuräumen? Wer sein Glück probieren möchte: Mitspielen kann man unter www.eurojackpot.de sowie in allen Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet.

          90-Millionen-Mega-Jackpot wieder zu haben - Vier Gewinner im zweiten Rang

          90 Mio Jackpot

          Seit sieben Ziehungen ist die oberste Gewinnklasse der Lotterie Eurojackpot nicht geknackt worden. Der Jackpot im obersten Gewinnrang ist jetzt auf seine Höchstsumme von 90 Millionen Euro angestiegen. Der Traum vom großen Mega-Jackpot-Gewinn lebt somit bis kommenden Freitag (7. Februar) weiter. Dennoch gibt es neue Großgewinner.

          Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitagabend (31. Januar) wurden die Gewinnzahlen

          1-7-12-23-39 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 4 ermittelt. In der zweiten Gewinnklasse konnten gleich vier Spielteilnehmer Großgewinne erzielen. Die Gewinner aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Dänemark erhalten jeweils exakt 773.714,50 Euro. Im Vergleich zur Gewinnklasse 1, wo die Chance auf einen Treffer bei 1:95 Millionen liegt, beträgt die Chance im zweiten Gewinnrang rund 1:6 Millionen.

          Der Eurojackpot ist im laufenden Jahr 2020 zum ersten Mal auf seine maximale Höhe angestiegen. Zuletzt ging der Mega-Jackpot von 90 Millionen Euro am 22. November an drei Spielteilnehmer aus Bayern, Hessen und Ungarn. Es ist insgesamt das zehnte Mal, dass der Eurojackpot auf seine maximale Jackpotsumme wachsen konnte. Zuletzt war der Eurojackpot im alten Jahr, am 13. Dezember 2019, geknackt worden: Rund 10,5 Millionen Euro gingen an diesem Tag nach Nordrhein-Westfalen.

          Die Spielteilnahme ist unter www.eurojackpot.de sowie in allen Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet möglich.

          Was man mit 84 Millionen Euro machen kann - Nicht ganz ernst gemeinte Reise-Ideen

          Die Transferperiode der Fußballbundesliga schließt am kommenden Freitag (31. Januar). Etliche Spieler wechseln für hohe Ablösesummen. Am gleichen Tag geht es bei der europäischen Lotterie Eurojackpot um rund 84 Millionen Euro: Am Abend werden im finnischen Helsinki die Gewinnzahlen ermittelt.

          Für die Fußballbundesligisten ist es dann zu spät, um Geld noch in wechselnde Spieler zu investieren. Anders ist das für Lotteriegewinner, für sie ist immer Saison, zum Beispiel fürs Reisen. Wie könnte man einen möglichen Jackpot-Gewinn von rund 84 Millionen Euro investieren?

          Egal, ob man die teuerste Insel auf den Bahamas kaufen will oder lieber 92 Jahre lang in der teuersten Hotelsuite der Welt wohnen möchte. Beides ist möglich! Für alle Vergesslichen: Mit rund 84 Millionen Euro kann man auch 460 Jahre lang jeden Tag seine Luxus-Sonnenbrille an einem Pool vergessen. Oder stehen Sie mehr auf Bahnfahren? Dann könnten Sie 5.250 Mal auf Weltreise gehen.

          Wie auch immer Sie sich entscheiden: Nur wer bis Freitagabend (31. Januar) seinen Eurojackpot-Tipp in einer Lotto-Annahmestelle oder unter www.lotto.de/eurojackpot abgegeben hat, bekommt auch die Chance auf den 84-Millionen-Jackpot. Enthusiastische Fußballfans könnten damit ihren Lieblingsclub unterstützen – oder ganz einfach auf Reisen gehen.

          Deutscher Jubiläums-Millionär - 250. und 251. Millionen-Gewinn bei der Lotterie Eurojackpot

          Die Lotterie Eurojackpot feierte am Freitag (17. Januar) ein Jubiläum. Bei der Ziehung im finnischen Helsinki konnten gleich zwei neue Millionen-Gewinne erzielt werden. Die beiden Spielteilnehmer sind damit der 250. und 251. Millionär der Lotterie.

          Mit den Gewinnzahlen 1, 23, 32, 45 und 49 sowie den beiden Eurozahlen 5 und 10 konnten zwei Mitspieler aus Nordrhein-Westfalen und der Tschechischen Republik jeweils die zweite Gewinnklasse treffen. Ihnen fehlte somit nur noch eine weitere richtige Eurozahl zum Knacken des Jackpots im obersten Gewinnrang. Sie freuen sich jetzt über jeweils 1.181.045,30 Euro.

          Da am vergangenen Freitag die oberste Gewinnklasse nicht getroffen wurde, steigt der Eurojackpot zur kommenden Ziehung (24. Januar) auf rund 68 Millionen Euro.

          Bei der Lotterie Eurojackpot nehmen inzwischen 18 europäische Länder mit 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. In der Millionärsstatistik liegt Deutschland unangefochten auf Platz 1. Insgesamt 132 Millionengewinne wurden seit Lotteriestart im Jahr 2012 erzielt.

          Die Top 3 der Länder-Millionärsstatistik bei der Lotterie Eurojackpot:

          Platz 1: Deutschland 132 Millionäre

          Platz 2: Finnland 34 Millionäre

          Platz 3: Dänemark 20 Millionäre

          In Deutschland gingen die meisten Gewinne in Millionenhöhe bisher nach Nordrhein-Westfalen (30), es folgen Baden-Württemberg und Bayern (jeweils 19). Der höchste deutsche Millionen-Gewinn stammt aus dem Jahr 2016. Hier freute sich ein Spielteilnehmer aus dem Schwarzwald über die maximale Jackpotsumme von 90 Millionen Euro.

          Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen sowie unter www.lotto.de/eurojackpot.

          Erste Millionäre des neuen Jahres - Eurojackpot wächst auf rund 53 Millionen Euro

          Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und schon gibt es bei Eurojackpot die ersten Millionäre. Bei der Ziehung der Lotterie Eurojackpot am letzten Freitag (10. Januar) gab es die ersten beiden Millionäre im neuen Jahr 2020. In der Gewinnklasse 2 mit fünf richtigen Tipps im Feld 5aus50 und einer richtigen Eurozahl freuen sich Spielteilnehmer aus Niedersachsen und der Tschechischen Republik über jeweils 1.037.915,40 Euro.

          Die gezogenen Gewinnzahlen 4, 14, 25, 34 und 49 sowie die beiden Eurozahlen 4 und 9 hatte kein Spielteilnehmer komplett auf seinem Tippzettel. So wächst der Jackpot im obersten Gewinnrang weiter an. Für die Ziehung am kommenden Freitag (17. Januar) steigt der Jackpot auf rund 53 Millionen Euro.

          In der Millionärstatistik gibt es jetzt 249 Millionäre seit Start der Lotterie im März 2012. Wer wird jetzt der 250. Eurojackpot-Millionär?

          Zuletzt war der Eurojackpot im alten Jahr, am 13. Dezember 2019, geknackt worden. Zu diesem Zeitpunkt gingen rund 10,5 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen. Dass der Jackpot in der Gewinnklasse 1 bei über 50 Millionen Euro lag, war Ende November der Fall. Am 22. November 2019 teilten sich drei Spielteilnehmer Bayern, Hessen und Ungarn den 90-Millionen-Jackpot und gewannen jeweils 30 Millionen Euro.

          Wer mitspielen will kann seinen Tipp bis kommenden Freitag (17. Januar) in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.lotto.de/eurojackpot abgeben.

          Eurojackpot-Millionäre 2019: Die Hälfte kommt aus Deutschland

          Rekordgewinne, eine Vielzahl an Millionengewinnen und Gewinnbeträge im sechsstelligen Bereich: Die Bilanz des Eurojackpot-Jahres 2019 kann sich sehen lassen

          Rekordgewinn in Rheinland-Pfalz

          Insgesamt 42 Spielteilnehmer wurden durch die Lotterie Eurojackpot Neu-Millionäre. Exakt 50 Prozent kommen davon aus Deutschland. Das sind im Schnitt rund 3,5 Spielteilnehmer pro Monat, die eine Million Euro oder mehr gewannen. Zweistellige Millionenbeiträge erreichten dabei 13 der 42 Tipper.

          Den höchsten deutschen Gewinn gab es im Februar 2019. Mit nur 16,25 Euro Einsatz hatte ein Spielteilnehmer aus der Südpfalz den Jackpot in der Gewinnklasse 1 geknackt und sich damit den Rekordgewinn von über 63,2 Millionen Euro gesichert. Das ist der höchste Lotteriegewinn, der jemals in Rheinland-Pfalz ausgeschüttet wurde.

          Der Jackpot im obersten Gewinnrang konnte, wie im Vorjahr 2018, insgesamt zehn Mal getroffen werden. Die übrigen 29 Millionäre gewannen allesamt in der Gewinnklasse 2.

          90-Millionen-Jackpots

          Im Mai stand der Jackpot bei seiner Maximalsumme von 90 Millionen Euro. Davon räumte ein Glückspilz aus dem Großraum Köln 45 Millionen Euro ab, die andere Hälfte ging an einen Spieler aus Polen. Im August gewann eine Tippgemeinschaft aus einer Kleinstadt in Finnland 90 Millionen Euro. Den bisher letzten 90-Millionen-Jackpot gab es im November 2019. Gleich drei Spielteilnehmer aus Bayern, Hessen und Ungarn konnten diesen unter sich aufteilen und erfreuen sich an jeweils 30 Millionen Euro.

          400. Ziehung im November 2019

          Ein kleines Jubiläum konnte auch gefeiert werden. Am 15. November 2019 fand die 400. Ziehung von Eurojackpot statt. Bis zum Jahresende 2019 sind es 406 Ziehungen mit insgesamt 247 Millionen-Gewinnen geworden. Im Schnitt gibt es alle 1,6 Ziehungen einen neuen Millionär. Neben den Millionen-Gewinnen konnten bis Jahresfrist noch weitere 1.672 Großgewinne im sechsstelligen Bereich ausgezahlt werden. Dies entspricht mehr als vier sechsstelligen Großgewinnen pro Ziehung.

          Ländervergleich

          Eurojackpot unterliegt dem europäischen Gedanken einer länderübergreifenden Gemeinschaft. Zur Kooperation gehören 33 staatliche Lotteriegesellschaften aus 18 Ländern. Darunter bleibt Deutschland das Eurojackpot-Land Nummer 1. Von den insgesamt 381 Großgewinnen mit Gewinnquoten von 100.000 bis 90 Millionen Euro im Jahr 2019, gingen mit 169 Großgewinnen mehr als 44 Prozent in deutsche Bundesländer. Im abgelaufenen Jahr 2019 stieg die Gesamtzahl der Großgewinne seit Start der Lotterie auf über 1.900 an.

          SCHLIESSEN

          Pressesprecher

          Das Informationsangebot eurojackpot.de ist ein Angebot der Westdeutschen Lotterie GmbH & Co. OHG.

          Axel Weber Pressesprecher Eurojackpot.de
          Axel Weber

          Pressesprecher für eurojackpot.de

          Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

          E-Mail:presse@eurojackpot.de
          Telefon:+49 251 7006-1313
          Fax:+49 251 7006-1399
          SCHLIESSEN

          Häufig gestellte Fragen

          Wir haben hier für Dich häufig gestellte Fragen zusammengestellt. Solltest Du weitere Fragen zum Eurojackpot haben, stehen wir Dir selbstverständlich jederzeit per E-Mail und in unseren LOTTO-Annahmestellen zur Verfügung.

          • Was muss ich beachten, wenn ich Eurojackpot spielen möchte?
          • Was muss ich im Gewinnfall beachten?
          • Kann ich in der Annahmestelle mit meiner EC-Karte bezahlen?
          • Welche Spielformel hat Eurojackpot? Welche Gewinnklassen gibt es?
          • Wie spielt man Eurojackpot?
          • Was kann ich bei Eurojackpot gewinnen?
          • Wie hoch ist die Gewinnchance bei Eurojackpot?
          • Wann und wo werden die Gewinnzahlen gezogen?
          • Welche Länder beteiligen sich am Eurojackpot?
          • Wie komme ich an die Ziehungsergebnisse für Eurojackpot? Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
          • Bis wann darf Eurojackpot gespielt werden? Gibt es einen Annahmeschluss?
          • Birgt eine so große europäische Spielgemeinschaft unweigerlich nicht auch Datenschutzprobleme? Welche Standards gelten denn für die deutschen Gesellschaften?

          Für die Teilnahme an allen Spielangeboten gilt ein Mindestalter von 18 Jahren (In der Annahmestelle bitte den Ausweis zur Altersüberprüfung bereit halten).

          Du kannst Eurojackpot in einer LOTTO-Annahmestelle spielen oder hier direkt online. - Jetzt spielen

          Nach der Bezahlung in der Annahmestelle erhältst Du Deine Spielquittung. Auf der Spielquittung sind alle Informationen übersichtlich zusammengefasst. Sie dient als persönliches Gewinndokument, mit dem Du Dir Deinen Gewinn in jeder LOTTO-Annahmestelle auszahlen lassen kannst.

          Bewahre daher Deine Spielquittung unbedingt sorgfältig auf! Ohne die Spielquittung sind Gewinnprüfungen und Gewinnauszahlungen nicht möglich.

          Wenn Du online spielen willst, registrierst Du Dich auf der Internetseite und erhältst nach der erfolgreichen Spielabgabe eine Bestätigung Deiner Teilnahme angezeigt. Im Gewinnfall wird Dir Dein Gewinn automatisch zugebucht.

          Wenn Du im Internet gespielt hast, erhältst Du alle Informationen zur Spielteilnahme / Auszahlung von Gewinnen auf der Internetseite Deiner Lotteriegesellschaft.

          Hast Du in einer LOTTO-Annahmestelle gespielt, benötigst Du die Spielquittung zur Gewinnauszahlung. Die Gewinnauszahlung kann in der Regel bis zu 3 Jahren nach Ablauf des Spielauftrags gegen Vorlage der Spielquittung erfolgen.

          In den meisten LOTTO-Annahmestellen kannst Du bar bezahlen. Manchmal ist eine Bezahlung per EC-Karte ebenfalls möglich.

          Eurojackpot wird nach der Spielformel 5 aus 50 und 2 aus 10 gespielt. Du machst also insgesamt 7 Kreuze. Es gibt zwölf Gewinnklassen.

          Du kreuzt pro Tipp in Feld A 5 Zahlen zwischen 1 und 50 an sowie in Feld B 2 Zahlen zwischen 1 und 10. Die Zahlen im B-Feld heißen Eurozahlen. Jeder Tipp kostet 2 Euro zzgl. der Bearbeitungsgebühr.

          Für die höchste Gewinnklasse gibt es beim Eurojackpot einen garantierten Mindestjackpot in Höhe von 10 Millionen Euro. 50 Prozent der Spieleinsätze werden als Gewinne wieder an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Diese verteilen sich auf zwölf Gewinnklassen, deren jeweilige Höhe – genau wie bei LOTTO 6aus49 – von der Anzahl der Gewinne und der Höhe der jeweils hierdurch zu teilenden Gewinnsumme abhängt.

          Die Chance, bei der Lotterie Eurojackpot den Hauptgewinn (Klasse 1) zu erzielen, liegt bei 1 : 95.344.200. Die Chance auf die niedrigste Gewinnklasse (Klasse 12) liegt bei 1 : 42.

          Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeden Freitag in Helsinki unter polizeilicher Aufsicht.

          Am Eurojackpot beteiligen sich die Länder Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

          In der Regel sind die Ziehungsergebnisse (Gewinnzahlen und Gewinnquoten) bereits am späten Freitagabend unter eurojackpot.de und in weiteren Online-Medien verfügbar. Dazu in ausgewählten Printmedien in der entsprechenden Samstagsausgabe. In der LOTTO-Annahmestelle kannst Du ab Samstagmorgen nicht nur die Eurojackpot-Ergebnisse vom Vorabend erhalten, sondern Dir auch bereits anhand der Spielquittung Deinen Gewinn auszahlen lassen bzw. den Spielauftrag auf Gewinne hin überprüfen lassen.

          Annahmeschluss für die Eurojackpot-Ziehung ist jeden Freitag um 19:00 Uhr. In einigen Bundesländern kann es eine abweichende Regelung (früherer Annahmeschluss) geben.

          Die Eurojackpot-Veranstalter haben sich auf die höchsten Sicherheitsstandards geeinigt. So muss jede teilnehmende Gesellschaft eine Art „TÜV-Siegel“ für den Lotteriebereich vorweisen; gemeint sind die Zertifizierungen nach ISO 27001 sowie der Security Control Standards (SCS) durch die World LotteryAssociation (WLA)für den Bereich Datenschutz und Sicherheit des Spielbetriebs. Zusätzlich müssen sog. Integrationstests bestanden werden, durch die die Gesellschaften nachweisen können, dass sie DV-technisch in der Lage sind, Eurojackpot in Kooperation mit den anderen Unternehmen durchzuführen.

          Verantwortung

          Staatlich konzessioniertes Glücksspiel ist eine sichere und seriöse Möglichkeit, verantwortungsbewusst an Lotterien, Sportwetten und Sofortgewinnspielen teilzunehmen. Der Schutz des Spielteilnehmers vor übermäßigem, süchtig machendem oder betrügerischem Glücksspiel steht im Vordergrund, nicht der geschäftliche Erfolg.

          Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter BZgA 0800 137 2700 (kostenlos und anonym).

          Spielsucht Check Dein Spiel

          • Spielen mit Verantwortung
          • Jugendschutz
          • Spielerschutz

          10 Verbrauchertipps für ein sicheres Glücksspiel

          An dieser Stelle möchten wir Dir Tipps und Hinweise geben, wie unseriöses und illegales Glücksspiel schnell erkannt werden kann. Folgende Beispiele stehen exemplarisch für unseriöse Angebote:

          Hinweis

          Du solltest immer skeptisch und äußerst vorsichtig sein, wenn Dir im Alltag eines der aufgeführten Kennzeichen begegnet. Wende Dich bitte in diesen Fällen an die bekannten Verbraucherschützer oder auch die Polizei.

          Denk dran: Ein seriöser Anbieter wird niemals versuchen, Dich im Gespräch zu einer Teilnahme bzw. Geldausgabe zu überreden oder zur Angabe wichtiger persönlicher Daten wie z. B. der Kontoverbindung zu nötigen.

          Glück ist Zufall, Sicherheit beim Spiel aber nicht.

          1. Der Anbieter ruft Dich unaufgefordert an.
          2. Der Anbieter schickt Dir Briefe oder E-Mails mit Gewinnversprechen.
          3. Der Anbieter versucht, Dich zu einer sog. Kaffeefahrt zu verlocken.
          4. Der Anbieter verwendet Namen ausländischer oder sogar erfundener Glücksspielunternehmen.
          5. Der Anbieter behauptet, im Namen von seriösen Unternehmen anzurufen, ohne den konkreten Unternehmensnamen zu nennen.
          6. Der Anbieter behauptet, Du hättest einen Gewinn erzielt, obwohl Du an dem angegebenen Spiel gar nicht teilgenommen hast.
          7. Der Anbieter verlangt Gebühren oder Steuern im Vorfeld einer angeblichen Gewinnauszahlung.
          8. Der Anbieter drängt darauf, Deine Kontoverbindung am Telefon zu erfahren.
          9. Der Anbieter drängt auf Angabe möglichst vieler persönlicher Daten und Du hast keine Kontrolle, was mit diesen gemacht wird.
          10. Der Anbieter bietet Dir eine sogenannte Clubmitgliedschaft oder auch die Teilnahme an einer Spielgemeinschaft an. Es existiert allerdings keine Transparenz, wie viel Einsatz am Ende tatsächlich für das Spiel eingebracht wird.

          Jugendschutz

          Glücksspiel ist eine erlaubte Beschäftigung – wenn man erwachsen ist. Um Jugendliche vor den Gefahren des Glücksspiels zu schützen, wurde die Teilnahme von Minderjährigen im Glücksspielstaatsvertrag für unzulässig erklärt. Eine Regelung, die wir mit Nachdruck und Konsequenz durchsetzen.

          Für das Wohl unserer Kinder.

          Um sicherzustellen, dass die in § 4 Abs. 3 des Glücksspielstaatsvertrages festgesetzten Regelungen zum Jugendschutz umgesetzt werden, führen die Lotteriegesellschaften regelmäßige Testkäufe (sog. Mystery Shopping) in den Filialen durch. Die Erfolgsquote beim Jugendschutz konnte durch diese permanenten Testkäufe erheblich verbessert werden.

          Seit In-Kraft-Treten des Glücksspielstaatsvertrages sind zudem weitere Maßnahmen zum Schutz Jugendlicher ergriffen worden:

          • Jugendschutzhinweise in / auf allen Werbe- und Informationsmaterialien
          • Ausweiskontrollen bei der Spielauftragsabgabe für junge Erwachsene
          • Kampagne (Plakate, Broschüren) in Zusammenarbeit mit den Hilfeeinrichtungen
          • Schulungen der Annahmestellen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt bzgl. Jugendschutz und Sperrsystem

          Spielerschutz

          Die Durchführung von Lotterien und Sportwetten ist gemäß Glücksspielstaatsvertrag stark reglementiert. Die Lotteriegesellschaften der einzelnen Bundesländer haben den staatlichen Auftrag, das natürliche Bedürfnis nach Glücksspielen in geordnete Bahnen zu lenken und so einen umfassenden Spielerschutz zu gewährleisten.

          Information und Aufklärung

          Um den Spieltrieb nicht künstlich zu erhöhen, sind die Internetseiten von Eurojackpot.de bewusst sachlich und nüchtern gehalten.

          Das Ziel ist es das Produkt zu erläutern und ergänzende Hinweise zum Spiel in den Annahmestellen zu geben. So können wir unserem Kanalisierungsauftrag gerecht werden und die Kunden in ihrem Spielbedürfnis abholen, ohne sie zum Spielen zu verleiten.

          Partner und Kooperationen

          Um nachhaltig gegen Spielsucht zu kämpfen und langfristig für ein verantwortungsvolles Spielverhalten zu sorgen, unterstützen die Lotteriegesellschaften ausgewählte Forschungsprojekte. Diese sollen helfen, das Phänomen der Glücksspielsucht besser zu verstehen, um präventiv aktiv zu werden. Die Ergebnisse dieser Forschungsprojekte sowie die Zusammenarbeit mit Suchthilfeeinrichtungen sollen der Gesellschaft und den Anbietern von Glücksspielen helfen, mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und unsere Arbeit unterstützen.

          Beispiele aus Kooperation mit Institutionen und wissenschaftlichen Einrichtungen:

          • Regelmäßiges bundesweites Glücksspielsucht-Survey, erstmals "Glücksspielverhalten und problematisches Glücksspielen in Deutschland 2007" mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), veröffentlicht im Juli 2008.
          • Kooperationsvereinbarung des Deutschen Lotto-Toto-Block (DTLB) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); 8. Februar 2007.